35 Jahre Ehe und nun das

Artikel aus SZ

 

 

 

Gewinner: Das Ehepaar Westphal aus Weißwasser fährt auf Luxusreise mit dem Schiff Astoria. Die Ex-Bergleute sind nun ganz gerührt vor Glück.

 

Einen echten Bergmann kann wohl nichts erschüttern. Herbert Westpahls Postkarte ist über 2500 Euro wert. Er hat sie an die SZ gesendet, und den Hauptgewinn abgesahnt: Die Pfingstkreuzfahrt ins Land der Fjorde – das die Sächsische Zeitung, Friseurchefin Mandy Sprejz aus Schleife und der Kreuzfahrtveranstalter Transocean Tours ausgelobt haben. Seine Ehefrau hatte sich gestern bei der Urkundenübergabe in der Weißwasseraner Schwimmhalle nicht ganz so gut unter Kontrolle – obwohl sie auch Bergfrau ist. „Für mich ist es eine Reise ein lang gehegter Wunsch – wir haben doch noch nie was gewonnen“, sagt die Frau Westphal leise. „Es ist jedoch wahr, und ich garantiere Ihnen einen unvergesslich schönen Urlaub“, sagt Luis Ribeiro, Projektleiter des Unternehmens Traumreise. Dann gibt es Blümchen mit Sekt. Auch das Urgestein Herbert Westphal lächelt nun zufrieden. Es ist also wahr.

 

Volleyball auf dem Achterdeck

 

Während Frau Westphal ganz gerührt auf das Modellschiffchen der Astoria blickt, stellt her Westphal praktische Fragen zur Küstenreise entlang Norwegens schönster Fjorde: Gibt es Fernsehen an Bord? Sehen wir von der Kabine aus das Meer? Wie läuft das mit dem Landgang ab? „An Bord gibt es fast alles vom Pool über Volleyballplatz bis zu Einkaufspassage und mehreren Restaurants“, beruhigt Ribeiro. Sogar ein Abendessen mit dem Kapitän wartet auf die Westphals. „Da muss ich wohl das kleine Schwarze einpacken“, scherzt Dagmar Westphal über die Wahl der richtigen Seemanskleidung auf einem Luxusliner. „Sie werden gar nicht merken das Seegang ist“, wirbt Ribeiro für die Technik der Astoria. „Wir sind schon auf der Ostsee mit kleinen Pöttern bei kräftiger Windstärke rumgeschippert – Seekrank werde ich nicht“, hakt Herr Westphal ein. Tja einen Lausitzer Bergmann kann nicht eierschüttern. Im Tagebau Nochten und Reichwalde haben die Westphals gearbeitet. Er, der gelernte Kfz-Mechaniker, als Betriebsüberwacher. Sie als Kohleschipperin im Ladekran. Jetzt sind die beiden im unruhigen Vorruhestand – jeden Tag, Ihren Kindern helfen die Westphals, wo sie können. Das Kind der Tochter – die als Krankenschwester Nachtdienste schiebt – betreuen die beiden. Der Sohnemann hat studiert, Glücklich seien die beiden, sagen die Westphals wie aus einem Munde. 35 Jahre verheiratet – und nun das. „Von so einem Schiffsurlaub habe ich mein Leben lange geträumt“, sagt Frau Westphal. Mit einem Winterurlaub hätten die Organisatoren die Bergleute nicht locken können. „Wir mussten zu oft bei eisigen Temperaturen draußen im Bergwerk schuften – den Winter mag ich nicht“, so Frau Westphal. Ihr Mann nicht dazu entschieden

 

So feiern echte Bergleute

 

Von ihrem Gewinn hat das Ehepaar durch einen Anruf von Bekannten erfahren. „Ich konnte es gar nicht glauben, als mir der SZ-Artikel vorgelesen wurde“, erinnert sich Dagmar Westphal. Als sie es dann schwarz auf weiß hatte, musste „ich gleich allen in der Familie davon erzählen“, verrät sie. Aber fassen konnte es die beiden noch immer nicht, ergänz Herr Westphal. 500 Personen gehen mit den zwei Weißwasseranern auf Kreuzfahrt, „Hoffentlich sind die Leute auch so gut drauf wie wir“, sagt Frau Westphal. Die beiden Bergleute seien nämlich auf Feiern diejenigen, welche den Saal auskehrten. Und zum Feiern haben sie nun allen Grund.

 

 

Bild Unterschrift: Dagmar und Herbert Westphal bei der Mini-Kreuzfahrt mit dem Astoria-Schiffsmodell im Plantschbecken der Weißwasseraner Schwimmhalle. Im Sommer 2006 lösen sie ihren Gewinn ein.

M - Salonfinder

Salon Cottbus

Straße der Jugend 5-6
neben Hauptsparkasse

Tel: 0355 - 288 98 60

Salon Spremberg

Am Markt 5
Im Citycenter

Tel. 03565 - 60 80 80 8

Salon Schleife

Strugaaue 8
Bei Norma

Tel: 035773 - 76 544

Kontakt an Lockenexpress