Der Friseur

Artikel aus SZ

 

 

 

Es muss irgendwo zwischen Tahiti und Australien gewesen sein, Mandy Sprejz frisierte auf der „Arosa Blue“ gerade einen Schiffsgast, als die Tür zum Salon aufging und sie das freundliche „Guten Tag“ ebenso freundlich erwiderte. Da schoss es ihr in derselben Sekunde durch den Kopf, Moment mal das ist doch … Noch einmal so ganz unauffällig nach hinten geschaut, jetzt bestand kein Zweifel mehr, Hardy Krüger hatte gerade Platz genommen und griff nach einer Zeitschrift auf dem Tisch, um sich schließlich in ein Artikel zu vertiefen.

Immer wieder schaute sie aus dem Augenwinkel auf ihren prominenten Gast. Es war ihr schon etwas peinlich, dass er warten musste. Aber es war im Moment keine Kollegin da und mit ihrem Kunden hatte sie noch zu tun. Doch nach etwa zehn Minuten nahm Hardy Krüger vor ihr Platz, „Ich war natürlich ein bisschen aufgeregt und bat die Wartezeit zu entschuldigen, aber er winkte freundlich ab“, erinnert sich Mandy Sprejz.

Sie haben noch sich dann ganz locker unterhalten über das Schiff über die Reise und das Wetter eben. Der Schauspieler und Weltenbummler ist von der Schiffsgesellschaft eingeladen worden, an verschiedenen Abenden aus seinen Büchern zu lesen und mit den Passagieren zu diskutieren. „Das ist ganz nett und macht Spaß“, sagte der wettergebräunte Literat. „Anstrengend, ja mitunter lästig, sind die vielen Autogrammwünsche, ob es im Liegestuhl an Deck, am Mittagstisch oder an der Bar“.

Da stockte seine Friseusen, sie hatte sich schon die Worte zurecht gelegt, ob er sich mit ihr fotografieren lassen würde. Zur Erinnerung Sie hatte das Foto so gern ihren Eltern und Freunden gezeigt. Nein, jetzt nicht lästig wollte sie nicht sein. Vielleicht klappt es ja noch. Die Reise ist noch lang. Haar hatte sie gestutzt und geschnitten. So freundlich wie er kam, ist er auch wieder gegangen.

Ein Mail von der Südsee in die ferne Lausitz

Am selben Abend ging eine Mail von der Südsee in die ferne Lausitz. Sie schrieb ihren Eltern von ihrer überraschenden Begegnung mit dem großen Schauspieler. In Schleife ist Mandy Sprejz zu Hause. Hier ist die junge Frau geboren und hier hat sie im November 1999 ihren Friseursalon eröffnet. Zurück lag die Lehrzeit in Weißwasser und der aufkeimende Wunsch, sich selbstständig zu machen. Im oberpfälzischen Weiden besuchte sie eine Meisterklasse und schloss sie als eine der zehn Besten ab. Diese Platzierung berechtigt sie auch, den Titel eines Bayrischen Meisters zu tragen.

Angebote doch in Bayern zu bleiben schlug sie aus. Ich will nach Schleife, hier bin ich zu Hause. In Weiden kam ihr auch die Geschäftsidee, einen mobilen Salon aufzumachen. Auf dem Konto war noch nicht so viel Geld und verschulen wollte sie sich nicht. Aber sie hatte auch einen eigenen Willen, sich um Beruf und im Leben durchzusetzen.

Unkenrufe, „das wird nie was“, ignorierte sie. Sie stieg Tag für Tag in Auto und besuchte ihre Kunden zu Hause, Ältere Menschen, Kranke, die den Weg in einen Salon nicht mehr schaffen oder den Weg scheuen, sind ihre Kunden. Der Tag hatte 12 Stunden und wer am Wochenende nach ihr rief, auch den ließ sie nicht warten. So entstand „Mandys Lockenexpress“. „Zugegeben, etwas seltsam. Aber ein anderer Name ist mir nicht eingefallen“, sagte sie mit einem leichten Achselzucken.

Der Name blieb auch bestehen, als sie ihren ersten „stationären“ Salon eröffnete. Der Opa stellte sein Hinterhaus zur Verfügung, die ganze Familie  baute es um, und dann war er da, der Tag, den sie sich so herabgesehnt hatte. Ihr erster Salon. Doch das Auto wurde nicht in die Garage gestellt. Ihre vertrauten Kunden, wollte sie nicht im Stich lassen. Eine Mitarbeiterin stellte sie für den Salon in Schleife ein. Sie selber ging weiter auf Tour und pendelte in den Salon.


Eine Bewerbung mit weit reichenden Folgen



So entwickelt sie ein Geschäft. Rückschläge nicht ausgeschlossen. Gern nahm die Schleiferin ein Angebot an, in einem Seniorenheim in Weißwassern einen Laden aufzumachen. Nach einem Jahr wurde das Haus aber abgerissen. Einen zweiten Salon hat sie heute trotzdem.

 



Bild Unterschrift: Mandy Sprejz in ihrem Friseursalon in Schleife …
 

M - Salonfinder

Salon Cottbus

Straße der Jugend 5-6
neben Hauptsparkasse

Tel: 0355 - 288 98 60

Salon Spremberg

Am Markt 5
Im Citycenter

Tel. 03565 - 60 80 80 8

Salon Schleife

Strugaaue 8
Bei Norma

Tel: 035773 - 76 544

Kontakt an Lockenexpress